Das Unternehmen produzierte noch bis in die späten 1950er Jahre Oldtimer Schlepper , die wegen der Leistung und der modernen Ausstattung für die historische Landwirtschaft begehrt waren. Die Oldtimer Schlepper, wie der Porsche-Diesel P 111 L, wurden nach der Übernahme der Produktion von Allgaier einer Überarbeitung unterzogen. Besonders typisch für das überarbeitete Fahrzeug wurde vor allem die rote Farbe. Der Porsche-Diesel P 111 L war dabei als Tragschlepper konzipiert und ist bei Sammlern besonders beliebt. Einen Porsche-Diesel P 111 L kaufen ist deswegen nicht so einfach. Die Ablösung des Porsche-Diesel P 111 L erfolgte dann im Oktober 1957 durch den zwei PS stärkeren Junior. Die Porsche-Diesel P111 Ersatzteilliste ist bei Fans der Oldtimer Schlepper besonders lang.

Porsche-Diesel P 111 L gebraucht kaufen (Preise)

Der P 111 L ist ein beliebter Schlepper unter Sammlern und Fans von Porsche-Diesel. Nicht nur die vielen Besucher, Beobachter & Bieter bei den einschlägigen Marktplätzen belegen das steigende Interesse der Fans einen der begehrten Porsche-Diesel P 111 L zu kaufen. Im folgenden finden Sie einen Querschnitt der Porsche-Diesel P 111 L Preise auf Basis des Schlepper-Zustands (A, B, C, D).

Ausstattung des Porsche Traktor P 111 L

Die historische Landwirtschaft war auf leistungsfähige Zugmaschinen angewiesen, die in Form des Porsche Traktor P 111 L geboten wurden. Der Porsche-Diesel P 111 L verfügte damals zudem über eine sehr moderne Ausstattung, welche zur damaligen Zeit besonders herausragte. Dazu gehörte bei dem Oldtimer Schlepper zum Beispiel eine Fahrerplattform mit einer gefederten Sitzschale und einem zusätzlichen linkem Kotflügelsitz. Auch eine komplette Bosch-Lichtanlage sorgte für eine vollständige Straßentauglichkeit beim Porsche-Diesel P 111 L. Für die historische Landwirtschaft waren auch der elektrische Anlasser und die Lichtmaschine durchaus technische Innovationen, die willkommen geheißen wurden. Als Bremse diente die mechanische Innenbacken-Bremse sowohl als Betriebs-, Lenk- als auch als Feststellbremse. Daneben konnten Kunden optional auch ein Allwetterverdeck, Rückfahrsitz oder Rückscheinwerfer wählen. Auch Betriebsstundenzähler, das Fußgas und ein weiterer rechter Kotflügelsitz gehörten beim Porsche-Diesel P 111 L dazu. Die Porsche-Diesel P111 Ersatzteilliste ist durch diese vielen Extras bei Liebhabern besonders lang.

Empfohlene Handbücher für Reparatur und Restauration

Will man einen Porsche-Diesel P 111 L kaufen, sollte man sich über diese Details ausreichend informieren und ggf. auch eine Porsche-Diesel P111 Ersatzteilliste erstehen.

Motorisierung der Oldtimer Traktoren

Für den Antrieb sorgte beim Porsche-Diesel P 111 L luftgekühlter 1-Zylinder-Dieselmotor mit einer modernen 4-Takt-Wirbelkammer-Technik und einem handverstellbarem Fliehkraftregler. Der Motor konnte den Porsche-Diesel P 111 L immerhin bereits auf eine Geschwindigkeit von 16,5 km/h beschleunigen. Druckumlaufschmierung durch Kolbenpumpe, Bosch-Einspritzsystem, zweifach-gelagerte Kurbelwelle, Fernthermometer, Ölbadluftfilter und Gebläsekühlung. Der Motor des Porsche Traktor P 111 L verfügte ferner über eine untenliegende Nockenwelle, die zahnradgetrieben war. Besonders modern für die historische Landwirtschaft waren der Ölbadluftfilter, die doppelt gelagerte Kurbelwelle und das innovative Einspritzsystem von Bosch. Ein Fernthermometer und die Gebläsekühlung sorgten zudem beim Porsche-Diesel P 111 L für eine Überwachung vor Überhitzung. Will man einen Porsche-Diesel P 111 L kaufen, sollte man sich über diese Details ausreichend informieren und ggf. auch eine Porsche-Diesel P111 Ersatzteilliste erstehen.

Antrieb des Porsche-Diesel Junior 4

Der Porsche Traktor P 111 L verfügt über ein präzises Getrag-Zahnrad-Wechselgetriebe mit insgesamt acht Gängen (4 vorwärts / 4 rückwärts). Das Ausgleichsgetriebe verfügt über eine spiralverzahnter Kegelradübersetzung und eine Differentialsperre.

Eine Einscheiben-Trockenkupplung aus der Produktion von Fichtel & Sachs sorgte für eine gute Schaltbarkeit. Der Antrieb erfolgte über die starre hintere Portalachse. Dagegen war die Vorderachse als Teleskop-Pendel-Achse mit verstellbarer Spurweite konstruiert, die sich bei vielen Oldtimer Traktoren von Porsche findet. Die technischen Einzelheiten dieser Modelle sollte man sich ausführlich anschauen, vor dem Porsche-Diesel P 111 L kaufen, damit man deren Zustand vollständig einschätzen kann. Dadurch kann man auch eine lange Porsche-Diesel P111 Ersatzteilliste vermeiden.