Die Entstehung des Porsche-Diesel Traktor Modell Junior 109 G (V) geht bis ins Jahr 1938 zurück.

Damals beauftragte die Deutsche Arbeitsfront unter Adolf Hitler den Automobilkonstrukteur Ferdinand Porsche, einen Kleinschlepper für die Landwirtschaft zu entwickeln. Das Ziel war die Motorisierung der gesamten Landwirtschaft. Porsche entwickelte daraufhin Fahrzeuge, welche zu einem relativ günstigen Preis erworben und erhalten werden konnten. Zusätzlich wollte man Maschinen, die sich einfach handhaben ließen und über ein ausreichendes Maß an Kraft verfügten, um sämtliche landwirtschaftliche Tätigkeiten ausführen zu können, bauen. Hieraus entstand der Volkstraktor. Dieser war bei einer Leistung von 8 kW ursprünglich mit einem Zweizylindermotor ausgestattet. 1950 wurde dieses Gefährt weiterentwickelt, so dass bald der erste Porsche-Traktor auf den Markt kam. Im Jahr 1963 verkaufte Porsche seine Traktoren-Sparte schließlich an Renault. Im selben Jahr wurde auch die Produktion des Porsche-Diesel Junior 109 G (V) eingestellt – insgesamt verkaufte Porsche lediglich 2.500 Stück des Porsche Traktor Junior 109 G (V), nicht zuletzt wegen dieser geringen Stückzahl ist es heute nicht einfach einen Porsche Traktor Junior 109 G (V) zu kaufen,

Dadurch zeichnet sich der Porsche-Diesel Junior 109 G (V) aus

Der Porsche Traktor Junior 109 G (V) verfügt über einen Einzylindermotor, wobei das Gefährt mit einem Hubraum von 875 cm³ ausgestattet ist. Nachdem es sich beim Porsche-Diesel Junior 109 G (V) um das jüngste Porsche-Modell dieser Ausführung handelt, bringt dieses eine Krafteinwirkung von bis zu 11 KW (15 PS) auf. Dieser Wert erlaubt es dem Traktor auf maximal 19,9 km/h zu beschleunigen. Die Maße der Maschine betragen 2560 × 1490 × 1500 mm, wobei dieses ein Leergewicht von 875 kg auf die Waage bringt. Des Weiteren sind beim Porsche-Diesel Junior 109 G (V) 6 Vorwärts- und 2 Rückwärtsgänge zu finden. Dadurch ist sichergestellt, dass man den Porsche Traktor Junior 109 G (V) jederzeit mühelos an die Beschaffenheit des Untergrundes anpassen kann. Zusätzlich verfügt der Porsche-Diesel Junior 109 G (V) über eine Lenkbremse, die zur besseren Steuerung beiträgt. Der Radstand beträgt beim Porsche-Diesel Junior 109 G (V) 1544 mm, wobei die Spurweite vorne 1160 mm und hinten 1500 mm ausmacht. Sollen Räder für den Porsche-Traktor erworben werden, muss man zu Reifen mit den Maßen 4.50-16 und Felgen mit dem Wert zwischen 8 und 24 greifen. Der Porsche-Diesel Junior 109 G (V) wird des Weiteren der Kategorie der Ackerschlepper zugeordnet.