Porsche-Traktor.com

  • Porsche-Traktor.com

    Technische Daten, Abbildungen & Literatur

Porsche-Diesel Traktoren

Hintergrundinformationen, Technische Daten & Fotos von historischen Porsche-Diesel Traktoren

Technische Daten

Technische Daten aller Porsche-Diesel Traktoren

Bilder & Galerien

Abbildungen und Zeichnungen aller Porsche-Diesel Oldtimer Traktoren

Technische Literatur

Handbücher, Ersatzteillisten & Montageanleitungen

Aktuelle Beiträge über Porsche-Diesel Traktoren

Lesen Sie alles über die verschiedenen Porsche-Diesel Oldtimer Schlepper

Porsche Diesel – ein Stern am Traktorenhimmel

Herzlich Willkommen auf unserer Website rund um den beliebten Porsche Traktor. Lesen Sie auf den folgenden Seiten viel wissenswertes über die verschiedenen Porsche-Diesel Oldtimer Traktoren, bspw. die aktuellen Porsche Traktor Preise und erhalten Sie einen umfassenden Einblick in Welt dieser langlebigen Wunderwerke der Technik.

Zu den unterschiedlichen Porsche-Schlepper Typen finden Sie hilfreiche Technische Daten, Literatur sowie Abbildungen. Als die Porsche-Diesel-Motorenbau GmbH aus Friedrichshafen gegründet wurde, war sie eine hundertprozentige Tochter der Mannesmann AG. Das Management von Porsche-Diesel setzte sich aus ehemaligen Allgaier-Ingenieuren, sowie Mitarbeitern aus den Reihen der Porsche KG und des Mannesmann-Konzerns zusammen. Die Konstruktions- und Entwicklungsarbeiten des Porsche Traktor übernahmen zu großen Teilen die in Stuttgart ansässige Porsche KG. Sowohl die Produktion als auch das Typenprogramm wurde mit dem etwa 1.150 Personen starken Mitarbeiterstamm unverändert fortgeführt. Bis zur Fertigstellung der neuen Produktionshallen, wurden die Porsche Diesel Schlepper weiterhin auch noch in Uhingen gefertigt. Zu ersten technischen und optischen Überarbeitungen am Porsche Traktor kam es bereits im folgenden Sommer.

Zur Unterscheidung erhielten die Porsche Traktor Schlepper bei der Bezeichnung des Typs zunächst statt des A für Allgaier ab sofort ein P für Porsche (P 111, P 122, P 133, P 144). Ebenfalls verschwand der Allgaier-Schriftzug sowie das Wappen von der Motohaube des Porsche Traktor. Diese wurden durch Porsche Diesel ersetzt. Mit circa 9.200 fertiggestellten Schleppern, endete das erste Jahr der neu gegründeten Firma recht erfolgreich. Im Jahre 1957 entwickelte sich Porsche Diesel rasant und erhielt starken Aufwind. Mit einer geschätzten Gesamtfläche von 16.000 Quadratmetern wurden mehrere neue Fertigungshallen, eingeweiht und ihrer Bestimmung übergeben. Nachdem eine moderne Produktionsstraße fertiggestellt wurde, konnten jährlich bis zu 20.000 Schlepper, mit den neusten technischen Möglichkeiten, in Friedrichshafen produziert werden und es war möglich in die Großfertigung einzusteigen.

Am Ende des Jahres 1957 wurde mit großem Werbeaufwand eine Beschränkung auf vier Porsche Traktor-Typen angekündigt, wollte jemand einen Porsche Traktor kaufen, sollte dies damit einfacher werden. Zwar wurde das Angebot auf die vier Typen Junior, Standard, Super und Master reduziert, jedoch verbargen sich hinter den Bezeichnungen zahlreiche Untertypen, Ausführungen und Baumuster, so dass das Angebot letzten Endes größer war als zuvor. So wurde beispielsweise der Porsche Traktor 14-PS-Junior 108, welcher von 1957 bis 1960 gefertigt wurde, in insgesamt acht Ausführungen (K, KH, L, LH, V, VH, S und Junior 4) verkauft.

Die Porsche Traktor Typenbezeichnung: Junior, Standard, Super und Master

Das Handbuch über den Porsche Diesel Schlepper Junior 108 und Junior 109, befasst sich nicht nur mit diesen Untertypen, sondern besitzt auch informative Ersatzteillisten und hilfreiche Reparaturhilfen. Im Jahre 1960 erfolgte eine umfassende Modifizierung des kompletten Bauprogramms der Porsche-Diesel-Motoren GmbH, welches nun wie folgt aussah: Der Junior 109 mit 15 PS, sowie seinen sämtlichen Untertypen, der Porsche Traktor Standard T 217, ein Tragschlepper mit Anbaumöglichkeiten zwischen den Achsen. Leistungsgemäß folgte dem T 217 der Porsche Traktor Standard Star 238, mit einer Motorleistung von 26 PS sowie dem Getriebe T 25 von Deutz Porsche Diesel.

Ebenso gab es den Porsche Diesel Master (4 Zylinder Dieselmotor) in verschiedenen Ausführungen. Mit etwa 50 PS und heutzutage erhältlich ab 8.200 Euro, waren die Porsche Diesel Master 429, die stärksten Schlepper im Bauprogramm der Porsche-Diesel-Motorenbau GmbH.

Melden Sie sich für den kostenlosen Porsche-Traktor Newsletter an:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen