Wenn Sie einen Porsche Traktor kaufen birgt dies einige nicht zu unterschätzende Risiken, da die wenigsten Porsche Traktoren auf dem Markt frei von Mängeln sind. In dieser Porsche Schlepper Kaufhilfe erklären wir Ihnen, worauf Sie beim Kauf einer gebrauchten Rotnase achten müssen. Wir zeigen Ihnen welche individuellen Besonderheiten Sie berücksichtigen müssen wenn Sie einen Porsche Traktor kaufen und welche Anfängerfehler Sie in jedem Fall vermeiden sollten, um nach dem Kauf auch noch lange Freude an Ihrem Oldtimer zu haben. So gehören ein klarer Kopf und die eindeutige Vorstellung von Ihrem Wunsch-Trecker und nicht zuletzt passende Porsche-Diesel Angebote zu einer der wichtigsten Grundvoraussetzungen.

Zu Beginn des Kaufprozess sollte man sich intensiv über die Rotnasen  Angebote informieren. Das bedeutet, dass man wissen sollte welche Modellvarianten und welches Zubehör es gibt sowie welche Mängel für das favorisierte Schleppermodell typisch sind. Wenn Sie einen Traktor gebraucht kaufen ist es zudem wichtig zu wissen, wie der Ersatzteilemarkt für die Rotnasen beschaffen ist. Die grundlegenden Informationen zu jedem Modell und den Porsche Traktor Preise finden Sie auf in unserem Kaufratgeber. Darüber hinaus sollten Sie, wenn Sie einen Traktor kaufen, auch so viel Literatur wie möglich zu studieren, damit Sie ein umfassendes Wissen über die Rotnasen Angebote bekommen. Das Gespräch mit einem Experten ist auch zu empfehlen, da dieser Ihnen häufig Insider-Tipps zu Ihrem Porsche-Diesel Modell und Infos zum Porsche Traktor Preis geben kann. Insbesondere über den Originalzustand der Porsche Traktor Angebote sollten Sie genauestens Bescheid wissen. Wenn Sie einen Traktor gebraucht kaufen, dann setzen Sie sich in diesem Zusammenhang auch mit den marktüblichen Preisen der Porsche Traktor Angebote auseinander.

Die Große Checkliste zum Porsche-Diesel Kauf

Es ist zu empfehlen den Besichtigungstermin mit dem Verkäufer tagsüber zu vereinbaren. Denn es macht wenig Sinn, wenn Sie den Porsche Traktor bei schlechtem Licht in einer dunklen Garage oder am Abend in einer Scheune besichtigen müssen. Sie werden mit Sicherheit zahlreiche optische, aber auch technische Mängel am Schlepper übersehen, die Sie mitunter viel Geld kosten können. Am Tage und bei gutem Licht haben Sie die Möglichkeit, den Lack und den individuellen Farbton des Schleppers, genau zu untersuchen und sich ein umfassendes Bild vom Porsche Traktor zu machen. Bevor der Verkäufer den Schlepper aus der Garage holt, sollten Sie den Standplatz genauestens nach Ölflecken oder anderen Betriebsflüssigkeiten untersuchen. Wenn Sie Spuren von Flüssigkeiten gefunden haben, sollten Sie sofort die Ursache ausfindig machen. Auf keinen Fall sollten Sie vergessen bereits zu Beginn des Besichtigungstermins, die Fahrzeugpapiere mit dem Typenschild und der Fahrgestellnummer zu vergleichen. Stellen Sie außerdem sicher, dass der Verkäufer auch der rechtmäßige Besitzer des Porsche Traktors ist oder zumindest im Auftrag des Besitzers handelt und zum Verkauf berechtigt ist. In den Papieren können Sie dann auch sofort die Reifengrößen sowie besondere Einträge überprüfen. Bei Oldtimern kommt es zudem häufig vor, dass der Verkäufer Reparatur- oder Restaurierungsrechnungen vorlegt. Kontrollieren Sie in diesem Schritt, ob die angegebenen Arbeiten auch tatsächlich ausgeführt wurden.

1. Kontrolle der Karosserie

Die Besichtigung der Karosserie des Porsche Schleppers beginnt an der Motorhaube. Überprüfen Sie hier ob es mögliche Schäden gibt und ob der Lack am Porsche Traktor noch original ist oder bereits ein neuer Lack angebracht wurde. Wenn dies der Fall ist kontrollieren Sie auch ob die Lackierarbeiten professionell und im originalen Farbton ausgeführt wurden. Sollten Sie den Traktor kaufen, kann das für den Porsche Traktor Preis wichtig sein. Des Weiteren steht die Überprüfung der Federhaken an der Motorhaube an. Lässt sich die Haube einfach schließen und öffnen? Oder haben die Porsche Traktor Angebote Probleme durch Rost oder ähnliche altersbedingte Schwachstellen? Anschließend sollten Sie die Kotflügel genauestens untersuchen und nicht zuletzt auch überprüfen ob noch alle originalen Typenschriftzüge und Embleme vorhanden sind. Ist das nicht der Fall, deutet dies häufig auf einen Unfall oder die Anbringung neuer Ersatzteile hin. Dies kann ebenfalls zur Senkung des Porsche Traktor Preis führen. Möchten Sie einen Traktor kaufen, sollten Sie im Vorfeld der Besichtigung sich auch mit den einzelnen Schriftzügen der Porsche Traktor Angebote vertraut machen.

2. Kontrolle des Motors wenn Sie den Porsche Traktor gebraucht kaufen

Nachdem die Karosserie eingehend untersucht wurde, fällt nun die Kontrolle des Motors an. Auch wenn eine Rotnase häufig wegen seiner Optik gekauft wird und weniger in der täglichen Arbeit seine Verwendung findet, ist ein reibungslos funktionierender Motor und Antriebsstrang des Schleppers von enormer Wichtigkeit. Sollten Sie einen Porsche Traktor kaufen, berücksichtigen Sie diese einfache Faustregel: Kontrollieren Sie, bevor der Anbieter den Schlepper startet, ob der Motor bereits warm ist. Viele Verkäufer lassen den Schlepper, bevor der Kaufinteressent zur Besichtigung kommt, warm laufen, damit dieser ohne Probleme beim Vorführen anspringt. Häufig hat sich gezeigt, dass die Motoren die bei der Besichtigung bereits warmgelaufen waren, im weiteren Verlauf häufiger Mängel aufwiesen als Traktoren die kalt gestartet wurden. Die Mängel reichen von ausgeschlagenen Kurbelwellenlagern bis hin zu verschlissenen Einspritzpumpen. Diese Mängel können den Porsche Traktor Preis enorm sinken lassen! Im Anschluss erfolgt die Kontrolle des Tanks. Hier ist speziell auf Beschädigungen und undichte Stellen zu achten. Auch auf Rost sollte man während der Besichtigung des Schleppers ein Auge haben. Im Tankinneren können Rostkrümel den Kraftstofffilter verstopfen und zu erheblichen Problemen führen. Deshalb sollten Sie stets mehrere Porsche Traktor Angebote prüfen, bevor Sie einen Porsche Traktor kaufen.

3. Filter checken

Im Anschluss kontrollieren Sie den Ölstand: Weist der Porsche Oldtimer zu wenig Öl auf, deutet dies in vielen Fällen auf eine Vernachlässigung durch den Besitzer hin. Weitere Mängel am Schlepper sind deshalb mit hoher Wahrscheinlichkeit zu erwarten. Selbiges gilt für den Dieselfilter. Dieser muss regelmäßig ausgewechselt werden und sollte daher einen entsprechend sauberen Eindruck machen. Möchten Sie den Porsche Traktor kaufen, sollten Sie nun lieber Abstand davon nehmen. Bei dieser Gelegenheit sollten Sie den Öleinfülldeckel öffnen. Zeigt sich an der Unterseite des Deckels ein gelblicher, wachsähnlicher Schlamm, hat das Motoröl bereits Wasser gezogen und ist meist sehr alt. Dies kann bei wassergekühlten Motoren ein Anzeichen für eine defekte Kopfdichtung sein, durch die Wasser über einen Zylinder in das Motoröl gelangt. Das kann bereits Auswirkungen auf den Porsche Traktor Preis haben.

4. Kühlflüssigkeit überprüfen

Nachdem die Filter kontrolliert wurden, geht es danach an die Überprüfung der Kühlflüssigkeit der Porsche Traktor Angebote. Befindet sich in der Kühlflüssigkeit Öl, häufig durch deutliche Ölschlieren zu erkennen, deutet dies auf den Defekt einer Kopfdichtung hin. Deutlich schlimmer, aber auch möglich, ist ein Riss im Motorblock, der durch Überhitzung oder Frost entstanden ist. Sollten Sie solch einen Fehler bemerken, empfehlen wir Ihnen Abstand vom Porsche Traktor kaufen zu nehmen, da die Reparatur hohe Kosten nach sich zieht und den Porsche Traktor Preis senkt. Bei einem luftgekühlten Porsche Traktor sollten der Kühlluftmantel und der Lüfter auf Mängel und starke Beschmutzung überprüft werden. In diesem Schritt können Sie auch die Zylinder der Porsche Traktor Angebote kontrollieren. Sollten diese stark verschmutzt sein, können sie überhitzen und zu Kol­benklemmern und Ölundichtheiten führen. Um die Kompression des Motors festzustellen, empfiehlt es sich in jedem Fall, vor dem Porsche Traktor kaufen einen Kompressionstest durchzuführen. Die Kompressionswerte für das Traktorenmodell finden Sie meist im Werkstatthandbuch. Bringt der Test andere Werte zu Tage, kann das auf einen verschlissenen Zylinder oder Kolben hinweisen. Wenn Sie einen Porsche Traktor kaufen, sollten Sie sich bei diesen Problemen auf viel Arbeit einlassen können.

5. Suche nach Ölspuren

Wenn Sie einen Porsche Schlepper gebraucht kaufen und sich auf die Suche nach Ölspuren begeben, ist es von Vorteil wenn die Porsche Traktor Angebote in einem sauberen Zustand ist. Dadurch können die undichten Stellen schnell und auf einen Blick erkannt werden. Ist der Porsche Traktor jedoch stark verschmutzt, lagern sich die Ölspuren zwischen dem Schmutz ab und die Lokalisierung von Lecks ist nur schwer möglich. Jedoch kann der Verkäufer der Porsche Traktor Angebote vorher auch gründlich gesäubert haben um alle Spuren zu beseitigen. Sollten Sie einen Porsche-Diesel kaufen, berücksichtigen Sie diesen Tipp: Bitten Sie den Besitzer, den Porsche Trecker einige Minuten laufen zu lassen und damit zu fahren. Anschließend sollten sich alle Öllecks, sofern welche vorhanden sind, zeigen. Typische Stellen für Öllecks sind Getriebeeingangs- und -ausgangswelle, Zylinderkopf und Ventildeckel. Die Hydraulikpumpe und Diesel-Einspritzpumpe sollten Sie, wenn Sie den Porsche Traktor kaufen, auch auf Öl- oder Kraftstoffundichtheiten kontrollieren. Ein unrunder Motorlauf und schlechte Gasannahme sind Gründe für Undichtheiten. Sollte die Hydraulikpumpe undicht sein, äußert sich dies in einer ruckenden Hydraulikfunktion. Dazu sollten Sie die Heck- und Bughydraulik eingehend checken. Ein kurzer Blick über den Auspufftopf vom Porsche Traktor sollte genügen um Rost oder mögliche Risse festzustellen. Dieser ist jedoch einfach zu besorgen und wirkt sich nur geringfügig auf den Porsche Traktor Preis aus.

6. Kontrolle der Kupplung und Lenkung

Zur Kontrolle der Fahrwerks- und Lenkungsmechanik empfehlen wir Ihnen, das Spiel des Lenkgetriebes, aller Kugelgelenke, der Achsfäuste, der Lenkhebel und des Achsbolzens, das Spiel der Radlager sowie der Rundlauf der Felgen zu beobachten. Zum intensiveren Check des Pendelachsenlagers können Sie den Schlepper mit einem Wagenheber anheben und anschließend durch seitliches Drücken das Spiel des Lagers überprüfen. An dieser Stelle sollte kein Spiel bemerkbar sein. Wenn dies der Fall ist, wird eine kostspielige Reparatur des Lagers nötig sein. Was die Senkung des Porsche Traktor Preis nach sich zieht. Finden sich hier keine Auffälligkeiten, erfolgt danach die Kontrolle der Spur. Eine falsche Spur der Porsche Traktor Angebote lässt sich häufig am ungleichmäßigen Verschleiß der Reifen erkennen. Zudem lohnt es sich die Porsche Traktor Angebote von hinten zu begutachten, um eine Schieflage zu erkennen und um zu sehen ob der Fahrzeugaufbau waagerecht auf dem Fahrwerk liegt. Stellen Sie Unregelmäßigkeiten fest, könnten Tragelemente des Fahrwerks wegen eines Unfalls verzogen sein. Weitere Merkmale eines möglichen Unfalls sind Stauchungen, Korrosion oder ungleichmäßige Spaltmaße. Sollten Sie einen Porsche Traktor gebraucht kaufen, dann berücksichtigen Sie stets eventuelle Unfallschäden.

7. Heckhydraulik prüfen

Anschließend wird das Heck und die Geräteantriebswelle der Rotnase intensiv überprüft. Dabei sollten Sie, wenn Sie den Porsche-Diesel kaufen, speziell auf die Verzahnung achten. Ist diese stark verschlissen, war der Traktor mit Sicherheit in der Vergangenheit großen Belastungen ausgesetzt. Dies lässt im Übrigen auch Rückschlüsse auf die gesamte Mechanik zu. Sollte sich an der Heckhydraulik eines Porsche Traktor Öl befinden, lässt sich dieses Problem meist durch den Einbau neuer Dichtringe relativ einfach lösen. Der Kaufpreis wird dadurch nur geringfügig beeinflusst. In diesem Zusammenhang müssen Sie, wenn Sie die Rotnase kaufen, auch die Achstrichter auf Ölnebel checken. Danach sollten Sie, wenn Sie den Porsche Traktor gebraucht kaufen, in jedem Fall die Elektrik vom Porsche-Oldtimer kontrollieren. Sind alle Kabel in gutem Zustand und ordnungsgemäß verlegt? Funktionieren alle Schalter, die Beleuchtung und die Blinker? Auch die Batterie sollten Sie auf Säurestand und Polfett kontrollieren. Speziell bei älteren Modellen kann die Elektrik schon mal streiken und nicht einwandfrei funktionieren. Dies ist jedoch kein großer Mangel wenn Sie den Porsche Traktor kaufen.

8. Empfehlungen für die Probefahrt wenn Sie einen Porsche Traktor kaufen

Nun geht es an die Probefahrt. Sollten Sie einen Porsche Traktor kaufen, berücksichtigen Sie diese einfache Faustregeln: Beobachten Sie das Startverhalten und den Rundlauf des Motors, die Funktion der Lenkung, die Kupplung, die Schaltbarkeit des Getriebes und den Rundlauf der Reifen. Nach maximal drei Startversuchen sollte der Motor des Porsche Traktor starten und nach gut etwa einer Minute ruhig im Standgas laufen. Sollte dies nicht der Fall sein, könnte die Dieseleinspritzung einen Defekt haben. Der Einrückpunkt der Kupplung muss eindeutig zu spüren sein und darf nicht verzögert auftreten. Das Getriebe darf hingegen keine übermäßigen oder auffälligen Geräusche im Leerlauf oder beim Schalten von sich geben. Unrunde Geräusche im Porsche Traktor könnten vom Hauptlager der Getriebeeingangswelle oder vom Kupplungsausrücklager stammen. Zudem dürfen beim Beschleunigen oder unter starker Belastung keine Gänge herausspringen. Dies könnte sonst auf verschlissene Zahnräder oder defekte Schaltgabeln hinweisen. Die Lenkung sollte leichtgängig sein und keine lauten Geräusche von sich geben. Ein hoppeln während der Probefahrt mit dem Porsche Traktor kann an einem Standplatten oder den Reifen liegen.

Danach werden die Bremsen des gebrauchten Porsche Schleppers kontrolliert. Am besten lässt sich die Funktion der Bremsen auf losem Untergrund wie Sand oder Kies testen. Nach der Vollbremsung lässt sich erkennen, mit welcher Gleichmäßigkeit die Bremsen arbeiten. Funktioniert die Bremse nur ungleichmäßig, müssen die Bremstrommeln auf Rost und Freigängigkeit kontrolliert werden. Ob viel an einem Porsche-Diesel geschraubt wurde, lässt sich meistens an abgenutzten Schrauben und Muttern erkennen. Reifen und Gummiteile an einem Porsche Traktor geben ebenso Auskunft über den Zustand. Sind diese gerissen oder brüchig, wurde häufig an der Pflege gespart. So kommt es dann auch oft vor das die Lagerstellen (Pedale, Fahrwerk und Scharniere) trocken sind. Wenn Sie den Porsche Trekker kaufen, sollten Sie nun Abstand davon nehmen.

9. Originalität überprüfen und ggf. den Kaufpreis senken

Neben Motor, Technik, Bremsen und Hydraulik, sollten Sie, wenn Sie den Porsche Trecker kaufen, auch immer die Originalität der einzelnen Baugruppen kontrollieren. Dazu zählen Typenschilder, Lack, Anbauteile (Schalter, Beleuchtung) und Ausstattung (z.B. Verdeck, Geräte). Deshalb sollten Sie immer mehrere Porsche Traktor Angebote prüfen, bevor Sie einen Porsche Traktor kaufen.